Deine Fahrlehrer für den Autoführerschein im Fahrschulwagen

Mit dem Autoführerschein dem Horizont entgegen – Dein Führerschein Klasse B

Du möchtest mobil sein: Um bei der nächsten Party nicht mehr von Mama gefahren werden zu müssen (bitte beachte: Don’t Drink and Drive) oder um für den Beruf oder die Schule nicht mehr auf Fahrrad, Bus oder Bahn angewiesen zu sein. Und weißt Du was? Das können wir sehr gut verstehen! Mit dem Führerschein Klasse B ändert sich Einiges: Du wirst mobiler. Unabhängiger. Erwachsener. Und wir freuen uns, Dich auf dem Weg dorthin begleiten zu dürfen.

Icon PKW

Das darfst Du mit dem Autoführerschein

  • Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von max. 3500 kg fahren (z.B. PKW, kleine Laster oder Roller)
  • max. 8 Personen (außer Dir selbst) transportieren
  • Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von bis zu 750 kg ziehen
  • Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg ziehen – allerdings nur dann, wenn die zulässige Gesamtmasse der Kombi aus Anhänger und Deinem PKW/Laster insgesamt 3500 kg nicht übersteigt.

Das sind die Voraussetzungen für Deinen Führerschein Klasse B

  • Mindestalter: 18 Jahre, 17 Jahre beim Begleiteten Fahren (BF17)
  • Biometrisches Passfoto
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung

Übrigens: Jeden ersten Sonntag im Monat kannst Du den Sehtest sowie den Erste-Hilfe-Kurs in unseren Räumlichkeiten ganz bequem an einem Tag absolvieren. Toppen können wir das, indem wir am gleichen Tag auch ein Passfoto nach aktuellen Vorgaben schießen.

Die Pflichtstunden

Pflicht-Fahrstunden für Deinen Führerschein:

  • 5x Überlandfahrten
  • 4x Autobahnfahrten
  • 3x Nachtfahrten
  • Übungsstunden nach Bedarf

Die Pflicht-Theoriestunden umfassen:
Die theoretischen Pflichtstunden für Deinen Führerschein Klasse B richten sich danach, ob es sich um eine Führerschein Ersterteilung oder eine Erweiterung handelt. Wird Dir zum ersten Mal ein Führerschein ausgestellt, sind 12 Theorie-Doppelstunden (jeweils 90 Minuten) vor Ort in unseren Fahrschulen in Herford, Löhne und Bad Salzuflen zu absolvieren. Handelt es sich bei Deinem Autoführerschein um eine Erweiterung, fallen lediglich 6 Theorie-Doppelstunden an.

Der B197 Führerschein

Du möchtest Deine praktische Führerscheinprüfung mit einem Automatikfahrzeug machen und trotzdem später einen Schaltwagen fahren? Kein Problem!
Mit dem Führerschein Klasse B197 ist das ab dem 1. April 2021 möglich. Dafür musst Du lediglich 10 Fahrstunden zu je 45 Minuten und eine 15 minütige Testfahrt absolvieren. Hier kannst Du zeigen wie gut das Anfahren am Berg oder Einparken mit einem Schaltgetriebe klappt.
Nach erfolgreicher Testfahrt inner- und außerorts mit Deinem:er Fahrlehrer:in erhältst Du dann eine Bescheinigung für die praktische Fahrprüfung. Die restlichen Fahrstunden kannst Du dann aber getrost in einem unserer Automatikfahrzeuge absolvieren.

Übrigens: Bei der Schlüsselzahl B197 musst Du allerdings beachten, dass Du bei einer Erweiterung der Fahrerlaubnis (zum Beispiel BE, C oder C1) eine Automatikbeschränkung mit der Schlüsselzahl 78 erhältst, wenn diese Prüfungen auch mit einem Automatikfahrzeug durchgeführt werden.

Fahrsimulator-Flatrate an zwei Standorten

Sieht aus wie ein echter Auto Innenraum, fühlt sich an wie eine reale Autofahrt – ist für Anfänger:innen und alle, die auf Nummer sicher gehen wollen, wesentlich ungefährlicher: Unsere Fahrsimulatoren bereiten Dich auf jeden Fall unfall- und panikfrei auf reale Verkehrssituationen vor.

Anhängerführerscheine – wenn Du mal mehr vor hast

Spätestens, wenn Du zu Hause ausziehst und für die Ausbildung, das Studium oder den Job umziehst, sind große Anhänger ein wahrer Segen. Oder vielleicht benötigst Du einen Anhängerführerschein für Deinen Beruf? So oder so: Die meisten Anhängertypen werden nicht mit Deinem Führerschein Klasse B abgedeckt, sondern müssen zusätzlich geprüft werden.

Autoführerschein mit Anhänger Klasse BE

Der Führerschein erlaubt Dir, zusätzlich zu Deinem Kraftfahrzeug auch einen Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von max. 3500 kg zu führen. Voraussetzung hierfür ist ein Führerschein Klasse B. Um diesen entsprechend zu erweitern, musst Du zusätzliche praktische Pflicht- und Übungsstunden mit einem Anhänger nehmen, in denen Du das Rangieren mit der zusätzlichen Masse übst. Außerdem steht eine erneute praktische Prüfung durch den TÜV an, bei der Du ein Gespann aus PKW und Anhänger fährst.

Autoführerschein mit Anhänger Klasse B 96

Wenn Du zusätzlich zu Deinem PKW einen Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg führen möchtest, ist vielleicht der Autoführerschein Klasse B 96 der richtige für Dich. Aber beachte: Das zulässige Maximalgewicht des Gespanns aus Auto und Anhänger liegt in dieser Führerscheinklasse bei 4250 kg. Den Anhängerführerschein Klasse B 96 kannst du machen, wenn Du schon einen gültigen Führerschein der Klasse B besitzt und an einer eintägigen Fahrerschulung (Theorie und Praxis) in Deiner Fahrschule teilnimmst. Eine klassische praktische Prüfung durch den TÜV gibt es hier hingegen nicht.

Icon Auto und kleines 125 ccm Motorrad

125er Motorrad Führerschein Klasse B 196

Deinen Autoführerschein Klasse B kannst Du auch um die Schlüsselzahl 196 erweitern – damit kannst Du dann „kleine“ Motorräder bis 125 ccm wie mit dem Führerschein Klasse A1 fahren. Hierfür sind jedoch einige Voraussetzungen vorgesehen!

Für den 125er Führerschein musst Du: mindestens 25 Jahre alt sein, seit mindestens fünf Jahren den Klasse B Führerschein besitzen und weitere Theorie- und Praxisstunden in Deiner Fahrschule absolvieren. Danach kannst Du innerhalb eines Jahres die Erweiterung bei der Führerscheinstelle beantragen. Aber Achtung: Auch wenn Du mit dem 125er Führerschein die gleichen Motorräder der Klasse A1 führen darfst, sind die Klassen und Führerscheine nicht gleichzusetzen!

So kannst Du Deinen Führerschein Klasse B 196 auch nicht auf die Klasse A2, also den „großen“ Motorradführerschein erweitern. Zudem ist die Schlüsselzahl 196 auch ausschließlich in Deutschland zulässig, im Ausland darfst Du damit also keine Motorräder fahren. Je nach persönlicher Lage kann es für Dich daher sinnvoller und auch wirtschaftlicher sein, direkt einen Motorradführerschein zu machen.

DU FÄHRST noch Fahrrad?
Das ändern wir – meld Dich bei uns.